Volker Nielsen

Volker Nielsen und Daniel Günther

Dithmarschen ist meine Heimat und liegt mir am Herzen: „Hier bün ik tohus!“

In den letzten Jahren hat die Westküste erheblich aufgeholt. Gute Arbeitsmarktzahlen, viele private und öffentlichen Investitionen belegen diese gute Entwicklung. Überall in der Fläche werden Bundes-, Landes- und Kreisstraßen sowie deren Radwege saniert. Die CDU geführte Landesregierung unter Daniel Günther als unseren Ministerpräsidenten macht da Tempo!

Chemische Industrie, Häfen und Kanal, Erdölgewinnung und -verarbeitung, Landwirtschaft, Windkraft, Tourismus und Gastronomie, Speditionen, Einzelhandel und Handwerk sind die tragenden Stützen der Dithmarscher Wirtschaft. Ohne eine florierende Wirtschaft kann der Staat nicht investieren und  z. B. für gute Straßen sorgen. Es läuft in Schleswig-Holstein.

 

Landesparteitag am 25.11.2017 in Neumünster.

Über mich

Ich wurde 1964 in Meldorf geboren und bin in Barlt, Gudendorf und St. Michaelisdonn mit zwei Geschwistern aufgewachsen. Nach der Mittleren Reife 1981 an der Realschule St. Michel und dem Abitur am Technischen Gymnasium Meldorf 1984 habe ich mein Fachhochschulstudium 1988 erfolgreich als Diplom-Verwaltungswirt abgeschlossen.

Heute lebe ich mit meiner Familie zusammen in St. Michel; ich gehöre der ev.-luth. Kirche an.

Mitgliedschaften:
MTV Sportverein, Freiwillige Feuerwehr, Donner Mühlenverein, Schützenverein, Verein St. Michel Wirtschaft & Tourismus, Verein für Dithmarscher Landeskunde, Verein zur Förderung des Dithmarscher Landesmuseums, Verein zur Förderung Jugendlicher und Behinderter e.V. Meldorf.

Politisches:
Bürgermeister St. Michel seit 2003. Abgeordneter im Dithmarscher Kreistag seit 1998. 1. Stellvertretender Landrat.  Ausschussvorsitzender und Gemeindevertreter seit 1990.

Volker Nielsen im Plenarsaal des Landtages

...und seit 2017 für Sie im Landtag.

Mein Wahlkreis Dithmarschen-Süd
Ich kümmere mich darum, dass...:

... Brunsbüttel weitere Hafenkapazitäten z. B. für Flüssiggas (LNG) an der Elbe erhält.

...Landesstraßen und Radwege in Dithmarschen schnell saniert werden.

...die Fährverbindung Brunsbüttel -Cuxhaven perspektivisch wieder aufgenommen wird.

...die A 20 und eine feste Elbquerung zügig gebaut wird.

...die Hafenanlagen Meldorf und Büsum für Fischerei, Werften und Tourismus bedarfsgerecht ausgebaut werden.

...Kreise, Städte und Gemeinden nicht zwangsaufgelöst werden!

...das ein AÖZA-Multifunktionshaus Albersdorf sowie das Tourismuskonzept Friedrichskoog gefördert werden.

...das Personal bei der Polizei in Dithmarschen ab 2019 wieder aufgestockt wird.

...die Fachhochschule Westküste  weiter Landesmittel zur Unterstützung erhält und begrüße das neu konzipierte Deutsche Institut für Management und Tourismus. 

...die Stadt- und Ortskernsanierungen wie in Burg, Marne, Meldorf, St. Michel und Wesselburen fortgesetzt werden.

...Schulstandorte im ländlichen Raum durch Investitionen in die Bausubstanz gefördert werden.

… Wölfe sich in Dithmarschen nicht ansiedeln dürfen, weil keine artgerechten Lebensräume insbesondere große zusammenhängende Waldflächen vorhanden sind.

MEINE ZIELE

Ländliche Regionen brauchen Zukunftsperspektiven – damit unsere Kinder und Enkelkinder hier gut leben und arbeiten können. Wir brauchen Kirche, Feuerwehr, Schulen, Kindergärten, Pflegebetriebe und Ärzte auf dem Land!

Die Chancen Dithmarschens will ich besser nutzen: mit besseren Verkehrsanbindungen,vielfältige Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas, bei der Energiewende mit Augenmaß, und mit schnellstem Internet.

Unsere Bauern und Schäfer haben Wertschätzung und Unterstützung verdient: Ländliche Räume brauchen eine gute wettbewerbsfähige Landwirtschaft!

Auf Facebook und auf der Homepage der CDU Dithmarschen unter Aktuelle Themen kann man vieles über meine Aktivitäten im Wahlkreis Dithmarschen Süd West zwischen Strübbel und Brunsbüttel und zwischen Schafstedt und Friedrichskoog erfahren.