Volker Nielsen

Dithmarschen ist meine Heimat und liegt mir am Herzen: „Hier bün ik tohus!“

In den letzten Jahren wurde die Westküste abgehängt, die flächendeckend miserablen Landesstraßen sind nur ein Beleg dafür. Das muss sich ändern. Die CDU wird für eine schnelle Sanierung der Straßen und den Bau der A 20 sorgen!

Chemische Industrie, Häfen und Kanal, Erdölgewinnung und -verarbeitung, Landwirtschaft, Windkraft, Tourismus und Gastronomie, Speditionen, Einzelhandel und Handwerk sind die tragenden Stützen der Dithmarscher Wirtschaft. Wir von der CDU fördern sie, weil wir z. B. für gute Straßen-, Schienen- und Hafenverhältnisse sorgen werden – eine meiner Kernaufgaben.

Volker Nielsen und Daniel Günther

Ministerpräsident Daniel Günther und Volker Nielsen am Tag nach der Wahl des MP am 29.06.2017 im Landeshaus

Über mich

Ich wurde 1964 in Meldorf geboren und bin in Barlt, Gudendorf und St. Michaelisdonn mit zwei Geschwistern aufgewachsen. Nach der Mittleren Reife 1981 an der Realschule St. Michel und dem Abitur am Technischen Gymnasium Meldorf 1984 habe ich mein Fachhochschulstudium 1988 erfolgreich als Diplom-Verwaltungswirt abgeschlossen.

Heute lebe ich mit meiner Familie zusammen in St. Michel; ich gehöre der ev.-luth. Kirche an.

Mitgliedschaften:
MTV Sportverein, Freiwillige Feuerwehr, Donner Mühlenverein, Schützenverein, Verein St. Michel Wirtschaft & Tourismus, Verein für Dithmarscher Landeskunde, Verein zur Förderung des Dithmarscher Landesmuseums, Verein zur Förderung Jugendlicher und Behinderter e.V. Meldorf.

Politisches:
Bürgermeister St. Michel seit 2003. Erster Stellvertretender Landrat seit 2013. Abgeordneter im Dithmarscher Kreistag seit 1998. Ausschussvorsitzender und Gemeindevertreter seit 1990.

Volker Nielsen im Plenarsaal des Landtages

...und seit 2017 für Sie im Landtag.

Mein Wahlkreis Dithmarschen-Süd
Ich kümmere mich darum, dass...:

... Brunsbüttel weitere Hafenkapazitäten z. B. für Flüssiggas (LNG) an der Elbe erhält.

...Landesstraßen und Radwege in Dithmarschen schnell saniert werden.

...die Fährverbindung Brunsbüttel - Cuxhaven perspektivisch gesichert wird.

...die A 20 und das 2. Industriegleis Brunsbüttel zügig gebaut werden.

... der Baustart des neuen Elbehafens in Brunsbüttel 2017 erfolgen wird.

...die Hafenanlagen Meldorf und Büsum für Fischerei, Werften und Tourismus bedarfsgerecht ausgebaut werden.

...Kreise, Städte und Gemeinden nicht zwangsaufgelöst werden!

...das ein AÖZA-Multifunktionshaus Albersdorf sowie das Tourismuskonzept Friedrichskoog gefördert werden.

...der Personal- und Stationsabbau bei der Polizei gestoppt wird.

...neue Studienangebote im Gesundheitswesen an der Fachhochschule Westküste in Heide gemeinsam mit den Westküstenkliniken geschaffen werden.

...die Stadt- und Ortskernsanierungen wie in Burg, Marne, Meldorf, St. Michel und Wesselburen fortgesetzt werden.

...Schulstandorte im ländlichen Raum Zukunft haben und flächendeckend 13 Schuljahre (=G 9) bis zum Abitur wieder eingeführt werden.

MEINE ZIELE

Ländliche Regionen brauchen Zukunftsperspektiven – damit unsere Kinder und Enkelkinder hier gut leben und arbeiten können. Wir brauchen Kirche, Feuerwehr, Schulen, Kindergärten, Pflegebetriebe und Ärzte auf dem Land!

Die Chancen Dithmarschens will ich besser nutzen: mit besseren Verkehrsanbindungen, bei der Energiewende mit Augenmaß, und mit schnellstem Internet.

Unsere Bauern haben Wertschätzung und Unterstützung verdient: Ländliche Räume brauchen eine gute wettbewerbsfähige Landwirtschaft!

Auf Facebook und auf der Homepage der CDU Dithmarschen unter Aktuelles Themen kann man vieles über meine Aktivitäten im Wahlkreis Dithmarschen Süd West zwischen Strübbel und Brunsbüttel und zwischen Schafstedt und Friedrichskoog  erfahren.