SPD, Grüne, UWD, Linke, WND gemeinsam mit AfD verhindern Kulturförderung

15.06.2019

CDU-Fraktionsvorsitzender Jörg Hollmann berichtet aus dem Kreistag:

Moin, liebe Dithmarscherinnen und Dithmarscher,

hinter uns liegt in dieser Woche eine fast 5-stündige Sitzung des Kreistages. Wir haben viele Entscheidungen zum Wohle unser Bürgerinnen und Bürger in Dithmarschen getroffen. Die CDU und FDP haben einiges angeschoben. So sind Richtlinien zur Förderung für den Bau neuer Krippen- und KiTa-Plätze verabschiedet worden. Das ist gut für die Eltern, ihre Kinder und es hilft den Gemeinden. Insgesamt werden wir in den nächsten 3 Jahren weit über 3 Mio. Euro für neue KiTa-Plätze ausgeben. Hier haben CDU und FDP auch gut mit den Grünen zusammengearbeitet.

Auch machen wir was für unsere Sportler im Kreis. Auf Grundlage eines Eckpunktepapiers von CDU und FDP ist jetzt eine Richtlinie zur Sportförderung beschlossen worden. 2019 und 2020 wird der Kreis Bau, Sanierung und Modernisierung von Sportstätten der Vereine und Gemeinden mit jährlich 500.000 Euro fördern. Da wird was für die Sportler/innen in Dithmarschen getan.

Traurig war jedoch, dass durch SPD, Grüne, UWD, Linke, WND gemeinsam mit der AfD die Kulturförderrichtlinie abgelehnt wurde. Diese Richtlinie war von der CDU und FDP entwickelt worden. Nachdem der Kreistag zum wiederholten Male in den letzten vier Jahren ein Verbleib in der Landestheater GmbH abgelehnt hatte, schalteten die gerade genannten sechs Fraktion unverständlicher Weise auf Blockade. Die Fraktionen von SPD, Grüne, UWD, Linke, WND und AfD haben jetzt zu verantworten, dass es auf absehbare Zeit keinerlei Förderung von kulturellen Projekten in Schulen, Theatergruppen, Theater- und Konzertgastspielen, Musikern, jungen Bands, Kunstaktionen und Austellungen aller Art etc. kommen wird. Hierfür standen für dieses Jahr schon 105.000 Euro im Haushalt bereit. 2020 sollten es 210.000 Euro werden. Die CDU und FDP wollten eine breite Unterstützung von Kulturschaffenden in Dithmarschen und deren Einbindung in das Vergabeverfahren der Förderung. Diese Chance wurde jetzt von den anderen sechs Fraktion vertan. Schade! Die CDU wird nicht locker lassen und für eine Kulturförderung im Kreis kämpfen. Hoffen wir, dass dann auch die Blockierer mitmachen.

Positiv war, dass gemeinsam vom Kreistag der Startschuss für ein neues Zentrum für Feuerwehrwesen und Katastrophenschutz gegeben wurde.

Die CDU-Kreistagsfraktion und ich persönlich wünschen allen Dithmarscherinnen und Dithmarscher ein schönes Wochenende!